Unsere Urlaubsfahrt mit dem Sozialverband – Ortsverband Halstenbek – Rellingen

vom 23.- 28.08.2007 nach Bornholm

Die Mitglieder und Gäste des Sozialverbandes verbrachten sechs Tage auf der dänischen Urlaubsinsel Bornholm. Traumhafte Strände, malerische Hafenstädte und beeindruckende Bauwerke - die dänische Insel Bornholm ist ein beliebtes Reiseziel.
Das dachte sich auch der Sozialverband.

Bereits die Hinreise über Jütland, Fünen, Seeland und Schonen und die Schifffahrt von Ystad nach Rönne wurde zum Erlebnis. Vom Quartier in Allinge-Sandkas im Norden Bornholms wurden sorgfältig ausgewählte Tagesfahrten unternommen. Sie führten über das gewaltige Felsmasiv Hammerknuden und die Festung Hammerhus, die älteste Burgruine Europas.

Programmpunkte waren auch die pittoresken Hafenstädte mit alten Gassen, Kopfsteinpflaster, Straßenlaternen und den versteckten Gärten mit südländischen Feigenbäumen.

Beeindruckend die für Bornholm typischen Rundkirchen, der kostbare Schmuck, den Menschenhände Bornholm gegeben haben. Eine Schifffahrt zu den vorgelagerten Schären Christiansoe und Frederiksoe gehörten ebenso zum Programm wie die Fahrt an die Südspitze der Insel mit den hohen Dünen und Europas feinsten Sandstrand in Dueodde.

"Bettenburgen und überlaufende Strände gibt es dort nicht", so Jochen Tschammer, Vorsitzender des Ortsverbandes, der mit seinen beiden Vertretern Bärbel Tschammer und Herbert Rüter, sowie Inge Möller als Reiseleiterin, die Fahrt begleitete. "Es herrscht noch eine Art sanfter Tourismus".

Mit der Bornholm-Fahrt ist das Reiseprogramm 2007 fast abgeschlossen.

"Es gibt aber noch drei Tagesfahrten", so Frau Möller. Die nächste führt am 6. Oktober nach Süderhastedt in Dithmarschen zum Kohlessen.

Dieser Reisebericht und die Bilder wurden von Günther Meier, Schenefeld, erstellt.