Adventsreise nach Zechlin

Kurzreisen werden bei den älteren Menschen immer beliebter. Der Sozialverband Halstenbek-Rellingen veranstaltete erstmals eine Zwei-Tage-Reise – und hatte einen vollen Bus.

Die Fahrt führte nach Dorf Zechlin – die Perle von Brandenburg.

Auf der Hinfahrt wurde ein multikulturelles Zentrum an der  Mecklenburger Seenplatte besichtigt. In Deutschlands größter Feldsteinscheune gaben 60 Aussteller einen Überblick über Geschichte und Leben in der Region.

Das Schloss Rheinsberg mit dem bemerkenswerten Schlossgarten stand auf dem weiteren Besichtigungs-
programm.

Das Hotel „Gutenmorgen“ lag direkt am malerischen Großen Zechliner See, dem Naherholungsgebiet der Berliner. Die Wirtin, Frau Gutenmorgen kommt aus dem Erzgebirge und bot den Gästen ein romantisches Weihnachtsbuffet aus ihrer Heimat an.

Die Rückreise führte durch das schöne märkische Land, entlang der Mecklenburger Seenplatte über Schwerin. Dort hatten die Gäste Gelegenheit zum Bummeln über den großen Weihnachtsmarkt. gm


Die Schönheit der märkischen Landschaft beeindruckte die
34
Halstenbeker und Rellinger. Rechts im Bild der Organisator
Jochen Tschammer.

Foto: Meier

Der Bericht wurde von Günther Meier aus Schenefeld erstellt.